Europäische Sicherheit & Technik

Current issue: March 2017

„Wenn wir über die NATO sprechen, dann sprechen wir in diesen Tagen auch sehr schnell über die finanziellen Beiträge, die jeder leistet. Ich möchte hier keinen Bogen um dieses Thema machen. Deutschland hat sich wie alle anderen Staaten auf der NATO-Konferenz in Wales verpflichtet – das war 2014 –, binnen zehn Jahren das Zwei-Prozent- Ziel zu erreichen. Ich darf hier genauso wie die Verteidigungsministerin sagen: Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, wir fühlen uns diesem Ziel verpflichtet. Ich möchte allerdings auch hinzufügen, dass die NATO zutiefst im europäischen Interesse, auch zutiefst im deutschen Interesse und, so glaube ich, auch im amerikanischen Interesse ist. Sie ist ein starker Verbund von uns allen. Deshalb werden wir uns anstrengen, und deshalb verlassen wir uns auch darauf, dass das ein Projekt gemeinsamen Interesses ist und bleibt.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Content of the issue March 2017:

  • Vor dem Hintergrund transatlantischer Unsicherheit und der Krise der liberalen Ordnung - Die 53. Münchner Sicherheitskonferenz (Henning Bartels)
  • „Wer sicher sein will, braucht verlässliche Bündnisse“ (Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung)
  • Die Zukunft der Europäischen Union: gemeinsam oder getrennt? (Pia Seyfried)
  • Die Zukunft des Westens (Tatjana Vogt)
  • Die NATO ist alles andere als „obsolet“ (Christine Hegenbart)
  • Europäische Verteidigungsfähigkeit muss sich in die Fähigkeiten der NATO einfügen (Angela Merkel, Bundeskanzlerin)
  • US-Vizepräsident Mike Pence bei der Münchner Sicherheitskonferenz (Henning Bartels)
  • Deutschland wird alles tun, damit Europa sich nicht spalten lässt (Sigmar Gabriel)
  • Unsere Sicherheit hängt von einem stabilen Klima ab (Christine Hegenbart)
  • Terrorismus ist kein Kampf der Zivilisationen (Christine Hegenbart)
  • US-Außenpolitik – Eine Kongressdebatte (Tatjana Vogt)
  • Konfliktregion Naher Osten: Die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner (Pia Seyfried)
  • Düsterer Blick in die Zukunft Syriens (Christine Hegenbart)
  • München 2017 – Eine Konferenz, die in die Geschichte eingehen wird (Rolf Clement)
  • Ohne Lebensretter sind Einsätze der Bundeswehr nicht denkbar (Knut Klein)
  • Gebirgsjäger bei „Persistent Presence“ (Autorenteam Gebirgsjägerbataillon 231)
  • Deutsch-niederländische Zusammenarbeit bei der Flugabwehr (Ulrich Renn)
  • Eurofighter-Programm: Zukunft durch gezielte Erweiterung des Fähigkeitsspektrums (Ulrich Rapreger)
  • Ungeschützte Transportfahrzeuge für die Bundeswehr (Gerhard Heiming und Michael Horst)
  • Die Gefechtsfeldbrücke MLC 80 – ein gepanzertes Brückenlegesystem (Martin Braatz)
  • Erster SmallGEO-Satellit im geostationären Orbit (Gerhard Heiming)
  • Effektoren- und Sensorkonzepte für Überwasserkampfschiffe - Eine vergleichende Betrachtung (Bob Nugent)
  • Das deutsch-norwegische U-Bootprogramm geht in die nächste Runde (Peter Grundmann)
  • Zukunftsfähige IT-Architekturen (Dorothee Frank)
  • Bedarf an geschützten Fahrzeugen ungebrochen (Gerhard Heiming)

ES&T SPECIAL: MAINTANANCE AND REPAIR OF LAND SYSTEMS

  • Das Ausbildungszentrum Technik Landsysteme: Spezialisten für Landsystemtechnik – von der Einsatzprüfung zur optimierten Instandhaltung (Michael Horst)
  • Zur wachsenden Bedeutung der Materialerhaltung für die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr (Wilfried Lorenz)
  • Die Heeresinstandsetzungslogistik GmbH: Der innovative Dienstleister für die Bundeswehr (Viola Brehm und Christoph Jähn)
  • Logistische Unterstützung der Bundeswehr im Einsatz weltweit- Planung und Steuerung (Daniel Vater)

Table of Contents

Europäische Sicherheit & Technik

Germany’s leading defence & security monthly

More on www.esut.de

Emerged from Europäische Sicherheit (founded 1952) and Strategie & Technik (founded 1958 as official Bundeswehr magazine titled „Soldat und Technik“)

The publication of Europäische Sicherheit & Technik (ES&) is based on a contractual agreement governing the cooperation of the publishing house with the German Ministry of Defence. ES&T is the official publication of the German Air Force Association (IDLw), the German Society of Security Policy (GSP), as well as the Clausewitz Society.

Areas covered:

  • Security policy
  • Bundeswehr development
  • International armed forces
  • Armament and defence procurement
  • Weapon systems and equipment
  • International defence technology
  • Defence industrial base
  • Research and technology
  • Private and public service organisation in charge of national security

Test ES&T!

Order your FREE inspection copy here.

Subscribe now!

Europäische Sicherheit & Technik is published monthly (12 issues)

Annual subscription: €78.00 € (+ €11.50 shipping costs)

Special rates for Bundeswehr, reserve officers, students, IDLw- and GSP members: €58.00 (+ €11.50 shipping cost)

You can subscribe to the print edition here. Our digital offerings are available in our Online Shop.

ES&T on CD-ROM

The complete volume 2015 of "Europäische Sicherheit & Technik" on CD-ROM!

20.00 Euro (plus shipping)

Online-Shop

Preview April 2017

ES&T in e-paper format

Europäische Sicherheit & Technik is also available in e-paper format for your tablet computer - using the ikiosk app of Axel Springer AG.

There are only two steps to take advantage of the digital edition:

1. Download and install the ikiosk app on your tablet (free, available in Apple’s App Store or in the Google Play Store)!

2. Select Europäische Sicherheit & Technik and place your order.
 
Single copy: €6.99
Subscription (12 issues): €64.99

Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • 53113 Bonn, Germany • Phone +49 228-35008-70 • info@mittler-report.de