Europäische Sicherheit & Technik

Aktuelle Ausgabe: November 2017

„Die Verleihung des Friedensnobelpreises an eine Organisation mag politisch weniger kontrovers sein als die Verleihung an eine Einzelperson, doch eine gute Wahl ist damit noch lange nicht garantiert. Der aktuelle Fall zeigt vielmehr, auf welche intellektuelle Irrfahrt sich das Nobelpreiskomitee seit vielen Jahren immer wieder begibt. Denn es gibt mindestens fünf Gründe, weshalb das nun durch den Friedensnobelpreis geadelte Atomwaffenverbot den Frieden nicht sicherer machen wird.“

Hans Rühle: Der fragwürdige Friedensnobelpreis

Themen der Ausgabe November 2017

  • Untiefen auf dem Weg nach „Jamaika“ - Verteidigungspolitische Aspekte der Berliner Koalitionsverhandlungen (Wolfgang Labuhn)
  • Der Klimawandel und seine sicherheitspolitischen Dimensionen (Susanne Dröge)
  • Warum ein Atomwaffenverbot den Frieden nicht sicherer macht (Hans Rühle)
  • Demokratie im Internetzeitalter (Dorothee Frank)
  • Bundesregierung zeichnet neun Einsatzkräfte aus - Tag des Peacekeepers zeigt vernetzten Ansatz auf (Rolf Clement)
  • Wir sind deutlich unteralimentiert - Interview mit dem Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Dipl.-Kfm. (univ.) Martin Schelleis
  • Hoher Regelungsbedarf ermittelt - Die Gemeinsame Übung von Polizei und Bundeswehr (Paul Elmar Jöris)
  • Die Fähigkeitsdomäne Wirkung des Heeres (Dietmar Klos)
  • Strategischer Lufttransport für die europäischen NATO-Partner (Ulrich Renn)
  • Koordination ist der Schlüssel zum Erfolg – NATO Force Integration Units (Karsten Jahn und Markus Posse)
  • Sicherheit und Stabilität im Ostseeraum - Seemanöver „Northern Coasts“ 2017 (Dieter Stockfisch)
  • Marinemanöver „Dynamic Monarch 2017“ (Dieter Stockfisch)
  • Forderungen der Luftwaffe an zukünftige unbemannte Systeme - The Way Ahead (Christopher Baar)
  • Sichere zugelassene mobile Devices (Dorothee Frank)
  • Werkstoffaspekte für den ballistischen Schutz (Michael Schuch, Constantin Deschner, Ines Schneider)
  • G95 – das neue Sturmgewehr Spezialkräfte (Waldemar Geiger)
  • MKS 180 weiterhin im Plan - Qualität statt Tempo (Peter Grundmann)
  • Ergonomie und Insassenschutz bei militärischen Fahrzeugen (Christoph Lammers)
  • Bewaffnungskonzepte für gepanzerte Radfahrzeuge (Rolf Hilmes)
  • Entwicklung der wehrtechnischen maritimen Industrie in Deutschland (Peter Grundmann)
  • „Wir sind dazu bestimmt, ein europäischer Player zu sein“ - Interview mit den Co-CEOs der KNDS Group, Frank Haun, Vorsitzender der Geschäftsführung von Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, und Stéphane Mayer, Chairman und CEO der Nexter Group
  • Infanterieeinsatz mit System (Gerhard Heiming)
  • Cyber Security und Interoperabilität (Gerhard Heiming und Michael Horst)
  • Neue Lage! – Neue Technik für die Marine? - 19. DWT-Marineworkshop (Dieter Stockfisch)

Inhaltsverzeichnis

Europäische Sicherheit & Technik

Deutschlands führende Monatszeitschrift für Sicherheitspolitik und Wehrtechnik

Mehr auf www.esut.de

hervorgegangen aus

  • Europäische Sicherheit (gegründet 1952)
  • Strategie & Technik (gegründet 1958 als Dienstzeitschrift der Bundeswehr unter dem Titel „Soldat und Technik“)

Europäische Sicherheit & Technik wird auf vertraglicher Grundlage in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Verteidigung / der Bundeswehr herausgegeben und ist Organ der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw), der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) sowie der Clausewitz-Gesellschaft e.V.

Themenfelder:

  •     Sicherheitspolitik
  •     Entwicklung der Bundeswehr
  •     Streitkräfte international
  •     Rüstung
  •     Waffensysteme und Ausrüstung
  •     Wehrtechnik international
  •     Wehr- und Sicherheitstechnische Industrie
  •     Forschung und Technologie
  •     Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

Chefredakteur: Oberst a.D. Henning Bartels
Stellv. Chefredakteur: Dr. Peter Boßdorf
Chef vom Dienst: Oberstleutnant a.D. Wilhelm Bocklet
Marketing/Anzeigenleitung: Jürgen Hensel

Europäische Sicherheit & Technik im Internet: www.esut.de

 

 

 

ES&T testen

Fordern Sie hier ein kostenloses Probeheft an!

Jetzt Abonnieren!

Europäische Sicherheit & Technik erscheint monatlich (12 Ausgaben)

Jahresabonnement: 78,00 € (zzgl. 11,50 € Versand bei Beziehern im postalischen Inland)

Sonderpreis für Bundeswehr, Reservisten, Schüler, Studenten, IDLw- und GSP-Mitglieder: 58,00 € (zzgl. 11,50 € Versand bei Beziehern im postalischen Inland)

Die Print-Ausgabe können Sie hier abonnieren. Unsere digitalen Angebote finden Sie  in unserem Onlineshop.

ES&T auf CD-ROM

Der komplette Jahrgang 2015 von "Europäische Sicherheit & Technik" auf CD-ROM!

20,00 Euro (zzgl. Versand)

Online-Shop

Vorschau Dezember 2017

ES&T im ikiosk

iKiosk Europäische Sicherheit & Technik

Europäische Sicherheit & Technik ist als E-paper für Ihren Tablet-PC und Ihr Smartphone  im ikiosk der Axel Springer AG erhältlich!

Zur digitalen Ausgabe in zwei Schritten:

1. ikiosk App auf dem Tablet-PC oder dem Smartphone installieren (kostenlos im App Store von Apple bzw. im Google Play Store)!

2. Europäische Sicherheit & Technik im ikiosk auswählen und bestellen!

Einzelausgabe: 6,99 Euro
Abonnement (12 Ausgaben): 64,99 Euro

Mittler Report Verlag GmbH • Baunscheidtstraße 11 • D-53113 Bonn • Tel. 0228 / 35 00 870 • info@mittler-report.de